INNOPROJEKT GmbH
Probenzing 42
A-4941 Mehrnbach
Österreich / Austria



Kontakt
:
Norbert RENETZEDER
Tel.: +43 664 881 959 17
office@lufttechnische-anlagen.com

 

 


Zyklone und Windsichter

Dienen zur Abscheidung von groben Materialien wie z.B. Granulat. Der Windsichter hat die Aufgabe ein Schüttgut (Sichtgut) mit unterschiedlichen Korngrößen in Grobgut und Feingut zu trennen. Bei einer engen Korngrößenverteilung kann auch ein Gemisch aus unterschiedlichen Materialien in eine Leicht- und eine Schwerfraktion getrennt werden.
Das Sichtgut wird über eine Zellenradschleuse am Aufgabenstutzen aufgegeben und fällt von hier in den Sichtkanal. Entgegen der aufströmenden Sichtluft fällt das Grobgut bzw. die Schwerfraktion nach unten in den Sammelbehälter. Feingut bzw. die Leichtfraktion wird von der aufströmenden Sichtluft ausgetragen und im nachgeschalteten Zyklon abgeschieden. Unterhalb des Zyklons sammelt sich das Feingut bzw. die Leichtfraktion. Die gereinigte Sichtluft wird über einen Ventilator zurück in den Sichter gefördert.

Zyklone sind Fliehkraftabscheider, bei dem in einem senkrechten, nach unten konisch sich verjüngenden Zylinder das Rauchgas tangential zugeführt und somit in eine Drehbewegung versetzt wird. Durch die auf die Staubpartikel wirkende Fliehkraft werden diese zur Außenwand geschleudert, dort abgebremst und sinken in den darunter liegenden Staubabscheideraum. Diese Lösung ist sehr kostengünstig.